Seite auswählen
Heike Jederlein

Heike Jederlein

Essbare Kunst für Augen und Gaumen

Die Künstlerin, Heike Jederlein, alias Berliner Keks-Queen, hat Freie Malerei in der Muthesius Kunsthochschule Kiel studiert. Von der abstrakten Malerei ausgehend, bewegt sie sich auch in den Bereichen Performance und Skulptur, die in das Kunst-Projekt Kunstkekse hineinfließen und in das Gesamtkunstwerk Crazy Colour Cafe, welches immer Samstags ab 3.2. bei PAULINA’S FRIENDS stattfindet. Jederleins Ansinnen der Namensgebung, Kunstkekse, ist die Sinneswahrnehmung zu erweitern, nämlich um die des Schmeckens. Nicht nur die Augen werden angesprochen, auch der Gaumen. Denn die Kekse werden gebacken bei einer Performance und können vernascht werden. Die direkte Teilnahme des Besuchers an dem Gesamtkunstwerk Kunstkekse-Cafe‘, gibt diesem die Möglichkeit, in das Geschehen einzutauchen und als ein gestalterischer Part mitzuwirken. Die farbigen Objekte in der Box sind aus Salzteig gefertigt, dies fördert die Assoziation zu etwas Essbaren. Auch die Größe der Objekte (ca. 4 x 9 cm) begünstigt diese Vorstellung. Sie dienen der Gestaltung des Raumes im Crazy Colour Cafe. Die Salzteigskulpturen sind in einer handgearbeiteten Objektbox gerahmt, Maß: 13 x 17,5 cm. Das serielle Arbeiten der Salzteigskulpturen, weist darauf hin, dass jede Arbeit nicht für sich allein betrachtet werden kann, sondern in Beziehung zu den vorangegangen Werken steht. Diese Betrachtung ist erkennbar in der Gruppierung der Salzteigobjekte. Die Ausarbeitung ist filigran und farbig sehr vielfältig. Dies fördert die visuelle Aufforderung an den Cafe‘-Besucher, den Blick schweifen zu lassen und den Augen ein Spaziergang zu erlauben, bei dem die Phantasie angeregt und bei jedem weiteren Objekt eine andere Assoziation oder Gefühl hervorrufen wird: Endless Emotion!

http://heike-jederlein.de und www.kunstkekse.de

 Boca Raton Fau
Erquy

Preise auf Anfrage

Florida