Seite auswählen
Nele Probst

Nele Probst

Bagatellen an der Schnittstelle von Malerei und Skulptur

In ihren Holzarbeiten inspiriert Nele Probst das Material. Fundstücke aus ihrer jeweiligen Umgebung, wie Holz, Plastik, Folien und Ähnliches, werden in einen neuen Zusammenhang gebracht und somit zu einer neuen Aussage verbunden. Die Fläche und der Raum, die Materialität, das Verwitterte, das Gebrauchsspuren aufweisende der Fundstücke, sowie der ursprüngliche Gegenstand selbst spielen dabei eine wichtige Rolle. Den toten weggeworfenen Gegenstand zu beleben, ist Nele Probsts Intention.

www.nele-probst.de/