Seite auswählen
Sarah Bartmann

Sarah Bartmann

Wie viel Funktion verträgt die freie Kunst? Darf Design funktionslos sein?

Sarah Bartmanns Arbeiten bewegen sich zwischen Kunst und Design. Es entstehen plastische Arbeiten, die teilweise eine Funktion haben oder dies nur vorgeben und damit den Betrachter zu irritieren vermögen. Das Bauhaus mit seiner Formensprache dient der Künstlerin immer wieder als Inspirationsquelle. Ihr bevorzugtes Arbeitsmaterial ist Ton und Porzellan. Zudem verwendet sie in Kombination auch Fundstücke aus Glas, verschiedene Metalle und Beton. Einige Arbeiten verseht die Künstlerin mit Licht, wobei hier nicht das Licht als Quelle für die Erhellung eines Raumes im Vordergrund stehen muss. Sarah Bartmanns kraftvolle, lebendige Fundstücke integrierenden Werke überzeugten durch ihre Eigenwilligkeit, ihre spielerische und experimentelle Qualität, durch das Changieren zwischen Objekt und funktionalem Gegenstand. Zugleich stehen die Werke beispielhaft für das Miteinander von Handwerk und Inhalten. 2015 erhielt Sarah Bartmann den renommierten Preis TALENTE für herausragende Nachwuchsgestalter.

http://www.burg-halle.de/keramik/sarah-bartmann-1/

Preise auf Anfrage