Seite auswählen

LiveLife Berlin

Unser Lebensraum im Zentrum der Kunst

London – Paris – Berlin – Moskau

Unsere Kreativagentur kooperiert mit der Galerie Berlin-Baku im Rahmen einer besonderen Ausstellung, die das sehr essenzielle Thema Umwelt und Natur, sowie die Zukunft unseres Planeten aus künstlerischer Sicht behandelt. Wir sind stolz darauf, dass unsere Künstlerin Sabine Burmester zu den drei deutschen Ausstellern gehört.

LiveLife - Berlin Baku Galerie

Elefanten: 93 % Nashörner: 94 % Löwen: 97 %. Um diese Quoten sind diese Wildtierbestände in den letzten 100 Jahren geschwunden. Laut Global Trees sind 9.600 Baumarten vom Aussterben betroffen. 183.000 Vögel sterben täglich in den USA durch Pestizide, meldet Greenpeace.

Natur und Umwelt sind in Gefahr! Dieses Thema und der Erhalt der Schönheit der Natur stehen im Mittelpunkt von „LiveLife Berlin“. Neun Künstler*innen aus Aserbaidschan und Deutschland: Bildende Künstler, Fotografen, Video- und Installationskünstler wollen mit ihren Kunstwerken zum Nachdenken über die Zukunft der Erde anregen.

Prinzip der „LiveLife“-Ausstellungsserie, kuratiert von Hervé Mikaeloff, ist der Dialog zwischen Aserbaidschan und dem jeweiligen Gastland. Nach der erfolgreichen Präsentation in London und Paris wird die Ausstellung jetzt in der deutschen Hauptstadt gezeigt und anschließend nach Moskau weiterziehen. „LiveLife Berlin“ ist also eigens für Berlin gemacht.

Die bemerkenswerten Kunstwerke von Leyla Aliyeva werden zusammen mit den Arbeiten der geladenen deutschen Künstler*innen – Sabine Burmester, Sandra Hoyn, Peter Lindenberg – und den aserbaidschanischen Fellow Artists Maryam Alakbarli, Ragim Chopurov, Aylel Heydarova, Timur Ozdamirov und Naila Sultan gezeigt.

Foto für Einladung Berlin-Baku Leyla Alieva

Hervé Mikaeloff, gebürtiger Franzose und Absolvent der L’Ecole de Louvre war Kurator des Aserbaidschanischen Pavillons der Biennale 2013 in Venedig. 2012 kuratierte er im me Collectors Room die Ausstellung „Fly to Baku. Zeitgenössische Kunst aus Aserbaidschan“, die in London, Paris, Wien, Rom, Moskau, Baku und Berlin gezeigt wurde.

Veranstalter dieser Ausstellung ist IDEAInternational Dialogue for Environmental Action. Diese Initiative wurde 2011 von der Künstlerin Leyla Aliyeva in Baku gegründet. Die Aufgabe von IDEA, aufgeschlossenes und nachhaltiges Bewusstsein für die Umwelt in gegenwärtigen und zukünftigen Generationen zu schaffen, liegt auf vier Säulen: Dialogue, Action, Leadership, Education.

Leyla Aliyeva, Vizepräsidentin der Heydar-Aliyev-Stiftung, setzt sich mit ihrer Kunst und über die Initiative IDEA für die Erhaltung der Natur ein. „Die Schönheit geht aus der Harmonie zwischen Mensch und Natur hervor, und unser Ziel ist es, die Natur in ihrer ganzen Vielfalt zu erhalten, sie zu beschützen und für die nächste Generation sicherzustellen“, schreibt sie in einem Geleitwort für das „LiveLife“ Projekt.

Dimitra Zavakou, Gründerin von Little Popup, wurde eingeladen im Rahmen von „LiveLife Berlin“ ein kreatives Kunstangebot für Kinder zu schaffen, um anhand der ausgestellten Kunstwerke für das Schützen von Natur und Umwelt zu sensibilisieren. Die Kunst-Workshops finden statt: am Valentinstag, 14. Februar im Rahmen eines Klassenausflugs und am  Sonntag, 12. März von 13.00 – 15.00 Uhr als offenes Angebot für Kinder von 7 – 8 Jahren. Anmeldung unter LiveLifeBerlin@galeriebb.de

Die Galerie Berlin-Baku legt seit ihrer Gründung im November 2007 ihren Schwerpunkt auf aserbaidschanische Kunst. Seither arbeitet sie eng mit der QGALLERY zusammen, der Partnergalerie in Baku. „Ästhetische Kreativität und künstlerisches Schaffen macht nicht an Staatsgrenzen halt, sie verbindet Menschen über alle möglichen Hindernisse, Kulturen und Sprachbarrieren hinweg“, das ist das Selbstverständnis der Galeristin Parwane Ehrari. Die Galerie Berlin-Baku versteht sich somit als Cross Culture Galerie in der Künstler und Künstlerinnen verschiedener Nationen im Dialog und Zusammenklang vorgestellt werden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Paulina Tsvetanova & die Organisatoren:

 

Ausstellungseröffnung am Sonntag, den 12. Februar 2017 von 12-14 Uhr

14.02.2016 – 15.03.2016

Galerie Berlin-Baku
Großgörschenstr. 7
10827 Berlin

Öffnungszeiten:
Di-Sa 11-18 Uhr

Galerie Berlin-Baku