Seite auswählen
Julia Antonia

Julia Antonia

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ Victor Hugo

„So könnte man es auch für die Malerei formulieren. Ich mag an Bildern, wenn der Betrachter jenes erspürt, was sich in Worte nicht übersetzen lässt. Und was auch ich als „Schöpferin“ nicht erklären muss oder kann. Wenn meine Bilder mir selbst gegenüber ihre Eigenart, beinahe Fremdheit entwickeln und bewahren und ich sie nicht unter der Kontrolle meines Verstandes zurechtstutze. Das Heilende der Kunst beginnt bereits beim malen schon wenn ich mein Bild nicht zwinge, sich nur meinem Ego, Geschmack, oder Urteil unterzuordnen. Dafür arbeite ich gemeinsam mit dem Zufall, der Blindheit, den Träumen, meiner 4-jährigen Tochter, meinem Hund, dem Wind, der Musik. Zeichnen, Malen, Musizieren, und jede weitere künstlerische Form sind eigene Sprachen, die aus sich selbst heraus verstanden werden können. Es sind Sprachen der Liebe auch wenn sie von Einsamkeit, Verlust, Schmerz oder Krieg erzählen. Ich erfahre die heilende Kraft von Kunst da wo ich mich ihrer Sprache hingebe.“

Julia Antonia ist Meisterschülerin der UdK und arbeitet in den Kunstrichtungen: Zeichnung, Malerei, Objekte, Video, Performances, Violine

http://www.neues-atelierhaus-panzerhalle.de

[dot_recommends]

Preise auf Anfrage