Seite auswählen
MILLE FIABE

MILLE FIABE

MILLE FIABE

MILLE FIABE

Exklusive Traumwelten

Die Marke MILLE FIABE – italienisch für „Tausend Märchen“ – steht für exklusiven Wohnschmuck. Extravagante Interior-Dekorationen eröffnen utopisch-humoristische Welten. Die Designobjekte spielen mit den Wünschen und Träumen des Betrachters und möchten die Kraft seiner Fantasie wecken. Sie vereinen Gegensätze in ihrer schönsten Form: Traumwelt und Wirklichkeit, Miniatur und Grenzenlosigkeit, Purismus und Opulenz. Daher ist der Wohnschmuck viel mehr als pure Dekoration – er will bezaubern, überraschen und inspirieren. Bei der Kreation und Gestaltung legt MILLE FIABE sehr viel Wert auf vollendetes Design, Originalität und Vielseitigkeit. Die filigranen Komponenten werden im Atelier in Manufakturarbeit veredelt und zu exklusiven Interior-Dekorationen zusammengefügt. Die Marke wurde von Katrin Ruoffner gegründet und ist seit 2015 am Markt präsent. Die junge Designerin war nach Jahren als Colour & Trim Designerin in der Automobilbranche – zuletzt im Luxussektor – in ihre Heimatstadt Tübingen zurückgekehrt um ihren langgehegten Traum zu verwirklichen: ihre eigene Designmarke mit exklusiven Miniaturwelten zu gründen. In ihrem Atelier widmet sie sich seither ausschließlich den MILLE FIABE Designobjekten. Ihre Inspiration schöpft Katrin Ruoffner aus allen Bereichen des kreativen Gestaltens: Kunst, Literatur, Mode, Interior-Design und Architektur. Die Marke MILLE FIABE widmet sich zeitlosen Werten wie Hochwertigkeit und Individualität, die sich nicht zuletzt in der filigranen Handarbeit und der engen Verbindung zum Kunden ausdrücken. Mit dem originellen Wohnschmuck von MILLE FIABE wurde ein Produkt geboren, das es in dieser Art noch nicht gegeben hat. Es möchte den Betrachter einladen auf eine Abenteuerreise durch seine eigene Gedankenwelt. 

http://www.mille-fiabe.de/

Geschliffenes Glas, feingebürsteter Edelstahl, Weißglas-Spiegel, Kristallglas-Steine, Draht und filigrane Miniaturfiguren – limitierte Auflagen

SINNESRAUSCH MILLE FIABE
EXPEDITION
Detailaufnahme SINNESRAUSCH
Detailaufnahme EXPEDITION

Weitere Informationen & Preise auf Anfrage

SAMESAME

SAMESAME

SAMESAME

SAMESAME

upcycled glass products

Als Teil der Diplomarbeit „Same, same. But different“ der Produktdesignerin Laura Jungmann aus dem Jahr 2013 entstand eine Serie aus umgeformten Glasflaschen. Aus dieser mehrfach prämierten Arbeit entstand in Kooperation mit dem Glasmacher Cornelius Réer nun die Glasserie SAMESAME. Zu sehen ist eine Serie aus umgeformten Glasobjekten, welche in der Glaswerkstatt von Cornelius Réer aus handelsüblichen Glasflaschen hergestellt wird. Die industriell gefertigten Glasflaschen werden hierbei mit handwerklichen Mitteln sowohl ästhetisch als auch funktional umgewertet. Die Industrieflasche bleibt dabei eindeutig erkennbar, doch wird ihre Ästhetik eine gegensätzliche: Aus einem standardisierten Massenprodukt entsteht ein hochwertiges, individuelles Einzelstück. SAMESAME ist der Versuch einen neuen gestalterischen Weg hin zu einem alternativen Produkt- und Produktivitätsdenken aufzuzeigen. Der oftmals konzeptlos verwendete Begriff „Nachhaltigkeit“ steht als formgewordene Grundlage für dieses Projekt. Doch vor allem ist es eine Hommage an ein zunehmend in Vergessenheit geratenes Handwerk.
www.samesame-shop.de/

Bierflasche
Geschwungene Karaffe mit Stülpbecher
Stapelbecher
Bordeaux grün mit Trinkbecher
Wasserkaraffe
SAME SAME alle Produkte
Gruppenfoto SAME SAME
Grüne Karaffe
Clear

Preise auf Anfrage

Estelle Gassmann

Estelle Gassmann

Estelle Gassmann

Estelle Gassmann

Erinnerungen an Alltägliches

Aus disparaten Ausgangsmaterialien und zum Teil in aufwendigen Prozessen entwickelten Verfahrenstechniken gestaltet Estelle Gassmann ihre Objekte und Produkte. Diese inszeniert sie als einen ästhetischen Kontrapunkt zu deren Gebrauchscharakter, der so eine völlig neue und ungewöhnliche Präsenz bekommt. Es entstehen Dinge mit einer surrealen Komponente und eingebettet in Erzählungen, die jeweils im Auge des Betrachters ihren Anfang nehmen. Unsere Erinnerungen an Alltagsobjekte ganz nebenbei in ein poetisches Anderswo überführen, ohne dass wir wissen, wo wir gelandet sind.

estellegassmann.ch/

Bowl Formation
 Fluid Function
Porzellanecke
Esteller Tischkultur
Siebruckglassprint
Embedded Stories
Installationen
Cornelius Reer

Cornelius Reer

Cornelius Reer

Cornelius Reer

Glas in plastischen Formen

Dots nennt Cornelius Réer doppelwandige Schalen, die als Gefäße auf dem Tisch und als Installationen in privaten und öffentlichen Räumen funktionieren. Eine weitere Spezialität des vielseitigen Nürnberger Glasdesigners sind sandgestrahlte Oberflächen. Sie strukturieren die Gefäße und definieren diese als plastische Formen. Subtile Farbgebung, gute Funktion und entschlossene Formgebung sind kennzeichnend für alle Arbeiten von Réer. Diese sprechen in jeder Hinsicht für sich. So deutlich und klar das Erscheinungsbild, so aufwändig ist oft der Gestaltungs- und Herstellungsprozess.

www.cornelius-reer.de/

Dose mit Deckel
BOLSA Windlicht
Vasenpaar
PURE Becher
Karaffe 1L
Doppelwandschale blaugrün
Karaffe mit Gläsern Set
Diverse Doppelwandschalen
PURE Becher
PURE Karaffe